SPD Bettringen

12.12.2018 in Kreisverband von SPD Ostalb

Ostalb-SPD gut aufgestellt für die Wahlen 2019

 
Der neue Vorstand des SPD-Kreisverbands

Der neugewählte SPD-Kreisvorstand hat bei seiner konstituierenden Sitzung in Mögglingen die Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr diskutiert. Ganz oben auf der Agenda standen dabei die Europawahl und die Kommunalwahlen im Mai 2019.

 

28.11.2018 in Kreistagsfraktion von SPD Ostalb

Die Haushaltsrede 2019

 
Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Josef Mischko

Auch in diesem Jahr hat sich die SPD-Kreistagsfraktion viel Arbeit damit gemacht, die Kreisfinanzen durchzuarbeiten. Josef Mischko, der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, hat die Haushaltsrede vorgetragen. Und sich mit zahlreichen Themen beschäftigt.

 

 

 

24.11.2018 in Kreisverband von SPD Ostalb

Der Jemen – eine humanitäre Katstrophe

 

Der friedenspolitische Arbeitskreis der SPD-Ostalb traf sich in den Räumlichkeiten der Abgeordneten Leni Breymaier in Aalen, um sich mit den Hintergründen des Jemen-Krieges auseinander zu setzen.

 

19.11.2018 in Kreisverband von SPD Ostalb

Optimistische Ostalb-SPD bestätigt Vorsitzende

 
Der alte und neue Kreisvorsitzende: André Zwick aus Ellwangen

Auf ihrem Kreisparteitag in Mögglingen wählten die Sozialdemokraten der Ostalb einen neuen Vorstand, der an der Spitze identisch ist mit dem seitherigen. Vorsitzender Andrè Zwick (Ellwangen) sowie Dr. Carola Merk-Rudolph (Bopfingen) und Jakob Unrath (Mögglingen) als stellvertretende Vorsitzende wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

07.11.2018 in Pressemitteilungen von SPD Ortsverein Grossdeinbach

„Leni Breymaier eint und spaltet nicht!“

 

Großdeinbach - Mit großer Begeisterung hat der SPD Ortsverein Großdeinbach die er- neute Kandidatur Leni Breymaiers zur Kenntnis genommen. Der Niedergang der SPD und ihre Akteure brauchen dringend eine Stimme, welche nicht nur den Finger auf die Wunde legt - das Verschwinden der Mittelschicht und die Abgehobenheit der Reichen -, sondern auch die Kraft hat, Vielfalt in der Partei nicht einfach abzuhobeln, sondern Linke und Konservative innerhalb der Partei als lobenswerte Vielfalt zu erhalten," so Vorsitzender Konrad von Streit. Ohne Seele der Partei verkomme sie zum selbstgefälligen Interessentenhaufen, zum Netzwerk von Jobs und Jöbchen, so von Streit weiter. Markus Stich, stellvertretender Vorsitzender, betont: „Leni Breymaier wusste, dass sie das Erbe von Gescheiterten antritt, welche die Macht gern und bald wiederhaben wollen.“ Von Streit bekräftigt: „Allein kann sie es nicht schaffen und wird verräumt. Dafür braucht sie die Unterstützung aller sozialdemokratischer Ortsvereine.“

 

Counter

Besucher:198178
Heute:42
Online:2