SPD Bettringen

01.04.2020 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Frauennotrufe und Frauenhäuser sind systemrelevant!

 

Unausweichlich, mit denselben Personen, über Wochen und auf begrenztem Raum, unter Stress, mit Sorge vor Krankheit, großer Verunsicherung, mit Zukunfts- und Existenzängsten - das alles birgt zusätzliches Konfliktpotenzial. Schon zu „Normalzeiten“ sind die eigenen vier Wände oft nicht das traute Heim. Häusliche Gewalt ist in Deutschland ein großes Problem. Ausgangsbeschränkungen werden den Druck in vielen Familien und Partnerschaften, insbesondere für Frauen und ihre Kinder, erhöhen.

 

30.03.2020 in Kreisverband von SPD Ostalb

SPD-Kreisvorstand sieht Weitergabe personalisierter Daten von Infizierten kritisch

 

In den vergangenen Tagen war der Ostalbkreis landesweit auch deswegen in die Schlagzeilen geraten, weil hier das Gesundheitsamt nach Aufforderung des Landes-Innenministeriums Klarnamen von mit dem Corona-19 Virus infizierten Menschen an die Polizei weitergegeben hatte. Dem widersprach das Landes-Sozialministerium, dies sei nicht zulässig. Auch in der Krise zeigt sich leider der grün-schwarze Dauerstreit in der Landesregierung und verunsichert die Menschen.

 

06.03.2020 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Zeitgemäße Frauenpolitik

 

Schluss mit der Männerdominanz – Zeit für Parität in allen Parlamenten.
Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2020 fordert die Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen (AsF) in Baden-Württemberg konkrete Wahlrechtsreformen, um zukünftig alle Parlamente paritätisch mit Männern und Frauen zu besetzten.

 

20.02.2020 in Kreisverband von SPD Ostalb

Unübersichtliche Situation in Thüringen durch Neuwahlen lösen

 

Privatisierung im Bereich öffentlicher Daseinsfürsorge gescheitert

Der Kreisvorstand der SPD-Ostalb traf sich in Böbingen mit den Vorsitzenden der SPD-Ortsvereinen, der Kreistagsfraktion und den Sprechern der Arbeitsgemeinschaften zu einer Arbeitssitzung.

 

04.02.2020 in Aus dem Parteileben von SPD Ostalb

Europa muss seine Interessen wahren – Diplomatie statt Eskalation

 

Der friedenspolitische Arbeitskreis des SPD-Kreisverbands Ostalb hatte nach Schwäbisch Gmünd eingeladen, um sich über die Hintergründe des Konfliktes zwischen den USA und dem Iran zu informieren und Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren. Dieser Konflikt wäre Anfang Januar fast eskaliert und stellt immer noch ein erhebliches Risiko für einen Flächenbrand in der Region dar.

 

Counter

Besucher:198178
Heute:35
Online:2